Weihnachten 2014 mit Bier

Eingetragen bei: Allgemein, Bier und Essen, Biere, Bierprosa, Bierverkostung | 5

 

Nordeuropäische Weihnacht,

das darf hier und heute aus südländischer Herkunftssicht behauptet werden, ist in nördlichen Gefilden am schönsten. Diese Gemütlichkeit, die man beispielsweise nicht in die spanische Sprache übertragen kann, ist einfach einzigartig. Überall duftet es nach Tannen, Kerzen, Fettgebackenem, Gewürzen und so man Glück hat, sind es sogar keine synthetischen Düfte.
Weihnachten macht glücklich und im Kreise seiner Lieben fühlt man sich geborgen und auf der nördlichen Halbkugel auch immer leicht überernährt.

Auffallend ist, daß zum Weihnachtsessen, und jede Familie hat da ihre Rituale, meistens Weine gereicht werden. Sie harmonieren nur aus Könnerhand zum Essen, aber der Weindealer war vor dem Fest auch sehr engagiert und somit geht es zumindest ihm jetzt gut.

Machen wir es uns dieses Jahr doch mit Bier! Im Idealfall klappt es sogar mit regionalem Bier. Da Belgien und Großbritannien näher an Hamburg sind, als München, haben wir Nordlichter das Glück, auch mit Gutem Gewissen auf unseren europäischen Bierkontinent zurückgreifen zu dürfen. Jedoch lieben wir unsere regionalen Kleinstbrauer und darum werden wir immer einen Kompromiß bei der Paarung suchen.

Vorschläge:

Aperitif

Weihnachtsbaum ist geschmückt, Kinder drehen am Rad, Dame des Hause ist eher unentspannt:

Nun macht der Hausherr eine Flasche Weltmeisterweiße auf und kredenzt jeweils ein Champagnerglas des wunderbaren Elixiers. Für die Nichtvolljährigen gibt es einen Bio-Kirschsaft.

Die Weltmeisterweiße mit ihren 5,4% Vol. Alkohol, in einer 0,1l Größe genossen, läßt die Fahrtüchtigkeit unangefochten und dem Kirchenbesuch steht nichts im Wege. Wem die Weltmeisterweiße als unerschwinglich erscheint, kann für ein Drittel des Preises auch Boon Framboise mit nur 5 % Vol. Alkohol ausweichen.

Aperitif
Aperitif

Nach einem beseelten Kirchgang geht es nun endlich ans Essen:

Aperitif

  Brewcifer Hops & Needles oder Kehrwieder Prototyp

 

Vorspeise:

Vorspeisen
Vorspeisen

Es gibt so viele Möglichkeiten, daß ich mir diesen Bereich hier schenke.

 

Wenn Ihr wißt, was Ihr als Vorspeise macht, kommt ins Bierland und wir können Euch dazu sehr gut beraten.

Tendentiell zu grünen Salaten geht immer ein Gutes Pils:

Alpirsbacher Klosterbraeu

Wildwuchs Fastmoker

Kehrwieder der frische Traum,

Urstrom, und für Opa, der Jever aus Flaschen trinkt und an das Muffige gewöhnt ist, Pils aus der grünen Flasche.

Zum Fondue

Wenn es ein Käsefondue ist, passen die deutschen Weihnachtsbiere oder aber die Biére de Garde wie Jenlain.

Ist ein Friteusenabenteuer mit unterschiedlichen Fleischsorten und abgefahrensten Soßen angesagt, bietet es sich an, diverse Biere zu öffnen und jedem Teilnehmer ein kleines Glas in die Hand zu drücken und das Essen mit dem Bier experimentell zu gestalten: Vorschläge wären hier: SHIPA Mandarina, Buddelship Brügge, Hopfenstopfer Comet, Ale-Mania IPA, Hopfenstopfer Citra und zu Rind kommt besonders gut Bolten Ur-Alt und auch ein traditionelles Ale wie beispielsweise Fuller´s London Pride sollte nicht fehlen.

Zur Gans

Zur Gans
Zur Gans

paßt immer ein Westmalle Dubbel, aber auch

Weltenburger Asam Bock.Mit Chance gibt es dann auch schon von Buddelship das Baltic Porter. Das wäre ein Traum! Es paßt auch der Weizendoppelbock Aventinus von Schneider Weiße.

Zur Pute
Ein Bière de Garde á la Jenlain,Buddelship Great Escape oder die  deutschen Weihnachtsbiere.

zum Karpfen
zum Karpfen

Zum Karpfen

Der Fisch schwimmt am besten in Schneider Weiße Tap 4, Buddelship Weizen Blanker Hans, Weihenstephaner Vitus. Auch ein   Störtebeker Roggenweizen würde gerne mitmachen.

Zu Kartoffelsalat und Würstchen

Kartoffelsalat und Würstchen
Kartoffelsalat und Würstchen

Das wunderbar naturtrübe Pils  von Fiete kommt wie gerufen: Wildwuchs Fastmoker, jedoch machen auch Buddelship Mitschnagger Pils oder als Kontrastprogrammder Kehrwieder Prototyp mehr Freude als das Essen.

Zu Wildschwein
Ach ja, so ein Frischling mit Thüringer Kloß und Rotkohl ist schon der Beweis Gottes, daß er uns liebt. Dazu kann es nur etwas Geweihtes geben: Chimay Grande Reserve und zwar gerne Jahrgang 2011. Denn die Zum WildschweinBrombeernoten paaren sich sehr schön mit den Aromen des Fleisches. Jedoch auch Aventinus von Schneider Weiße kann da gut mitspielen. Ein guter Kompromiß kommt mit dem Erinnerungstrunk aus Haag in Oberbayern von der Brauerei Unertel.

 

Digestif
Nach dem alljährlich zu schwerem Essen, ein Verdauungsbierchen: Ale-Mania/Amiata ist eine erfrischende Kräuterdusche für den Gaumen. Ein sehr guter Digestif ist auch Bigfoot von Sierra Nevada. Da wir ja keine Überseebiere trinken wollen, nehmen wir dann doch lieber das Jahrgangsbier von Duvel.

Digestif
Digestif

Nachspeise
Zu allen Milch/Schokospeisen passen sowohl die Buddelship Kohlentrimmer, als auch die britischen und irischen Stouts und Porter. Aventinus Eisbock ist auch ein Guter Gesellschafter. Urtel Samaranth funktioniert sehr gut Früchten wie beispielsweise Pfirsich. Kasteel wird auch gerne zur Havanna Zigarre genommen

Voilá, dieses ist nur ein grober Leitfaden. Kommt mit Euren Menüplänen vorbei und wir helfen Euch beim Aussuchen der passenden Biere.

Auf das Wohl der Feiertage

Esther Isaak

Nachspeise
Nachspeise

5 Responses

  1. Gerrit

    Zum Stollen (z.B.): Samichlaus (egal, ob dunkel oder hell). Der Dessertwein unter den Bieren. Kann ich eigentlich *nur* in der Weihnachtszeit trinken! 🙂

  2. Samuel Adams

    Seit langer Zeit mein Düsseldorfer Weihnachtsbrauch: Am Heiligabendmorgen (ein Widerspruch in sich, ich weiß, aber ich komme aus Ostwestfalen, da kennt man sich mit Widersprüchen aus) eine Zugfahrt (sofern die Bahn denn fährt) nach Düsseldorf, Broteinkauf beim Kultbäcker Hinkel und (sofern erhältlich) eine große Kiste Doppelsticke beim Uerige auf 2 kleine Träger aufteilen und damit dann zur Brauerei Füchschen, wo man deswegen einen oder zwei Sprüche der Köbbese ertragen muss, aber zusammen mit der stetig wachsenden Gästezahl das nur an diesem Tag gezapfte Weihnachtsbier ausgiebig genießen kann.

    Die Frühschoppengemeinschaft, die irgendwann nicht mehr in die Gaststätte passt und sich auf der Ratinger Straße davor breit macht, verläuft sich dann im Laufe des frühen Nachmittags wieder, hat ja fast jeder noch was anderes vor an diesem Tag.

    Unsereiner nüchtert auf der Heimfahrt auch wieder etwas aus und ist danach bereit für den Weihnachtsschmaus (mit frischem Hinkel-Brot) mit Schumacher 1838 und Novembersticke und für die Bescherung mit dem eingekauften Doppelsticke. Als Krönung darf dann ein mindestens 10 Jahre altes Westvleteren 12 oder Rochefort 10 nicht fehlen (obwohl ein Samichlaus dann zugegebenermaßen auch passen würde).

    • Esther

      Schade, daß wir an Heiligabend noch für die Geschenke-Notversorgung zur Verfügung stehen. Sonst käme ich immer mit.

  3. Le petit Belge

    Hallo, als Ergänzung zu einem umfangreichen Menü mit Bier passt immer auch ein Sorbet aus Kriek (Framboise bzw. Geuze) und bringt eine gemäßigte Süsse und ausgeprägte Frische in das Unternehmen „Genuss und Völlerei“.
    Ein entsprechendes Rezept ist auf unserer Webseite zu finden http://www.petitbelge.de/wissenswertes/rezepte/
    Und das geht auch ohne Eisbereiter, dauert dann nur was länger.

Hinterlasse einen Kommentar

*